NIEBO - HALLO, HIER KOMME ICH!!!!!


Mein Name ist NIEBO DU CLOS DE L'ENCHANTEUR und ich wurde am 16.06.2017 in Courcelles - Lès - Lens in Frankreich geboren. Ich habe noch zwei Brüder, Neiko und Newton, die beide bei ihren Familien in Frankreich leben. Eine Schwester habe ich auch -  die heißt Néva und ist bei meiner Züchterin Viktoria und meiner Mama, Jazzy du Clos de L'Igloo,  ebenfalls in Frankreich geblieben. Mein Papa ist übrigens der Gordon de Kaillhanes.  Ich war also der einzige "Export" nach Deutschland  und da ich der erste Wurf meiner Züchterin war, hatte die arme Vika direkt "das volle Programm". Frauchen hatte mich aber ganz kurz  nach meiner Geburt zufällig auf Facebook gesehen und für sie war klar: sie musste mich haben - egal, auch wenn sie mich aus Australien abgeholt hätte. Für Frauchen war das wohl "Liebe auf den ersten Blick" - für mich eher "Liebe auf den ersten Biss", denn ich knabber so gerne an ihr.....


 Leute, ihr werdet staunen - ich habe sogar schon eine eigene Ehefrau - die heißt Aliki und wird aber von allen nur "Klicky" gerufen. Die war mit in Frankreich und hat mich abgeholt. Anfangs konnten wir noch nicht so viel miteinander anfangen - ich war der wohl zu klein und mit ihren damals 1,5 Jahren hatte die absolut keine Ambitionen, eine Mutterrolle zu übernehmen. Ich glaube, die fand mich tierisch langweilig, doof und meine spitzen Milchzähnchen, mit der ich ihr immer wieder in die Haxen gebissen habe, total nervig. Manchmal zwicke ich die heute noch, wenn sie mir das Spielzeug nicht freiwillig überlassen möchte, was ich gerade haben will.


In Düsseldorf angekommen, hat da auch noch Buffy auf mich gewartet. UUUUUIIIIIII, die ist schon ein bisschen älter und die "schwarze Eminenz" hier im Hause. Die erklärt mir jeden Tag aufs Neue, was hier "Tango" ist, denn ich bin ganz Rüde und versuche, mir hier meine Machtposition entsprechend zu erkämpfen. Gar nicht so einfach Leute, bei den ganzen Weibern hier. 


Ich kann euch versichern, ich bin total glücklich hier, denn Langeweile habe ich nie. Sobald das Wetter gut ist, sind wir immer in Rheinnähe, weil mein Rudel da ein Boot hat. Da kann man richtig drauf wohnen. Meine unfreiwillige Rheintaufe hatte ich Ende November - da bin ich nämlich in den Rhein gesprungen, weil ich mich erschrocken habe. Herrchen hat mich gerettet und uns wieder trocken gemacht. Das war ganz schön frisch - ich warte also lieber damit, bis es richtig warm wird. 


Bei uns ist also immer etwas los und wenn Jemand uns kennenlernen möchte, meldet euch einfach bei Herrchen und Frauchen. Die verwalten nämlich unsere "Dates".